Gesundheitserziehung stellt einen Aspekt des Erziehungs- und Bildungsauftrags des Bayerischen Lehrplans dar. Schulische Gesundheitserziehung ist daher Teil einer umfassenden Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsförderung, zu der alle individuellen, familialen und öffentlichen Bemühungen um die Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit der Menschen gehören. Danach will schulische Gesundheitserziehung

  • Schülerinnen und Schüler befähigen, gesundheitsförderliche Entscheidungen zu treffen und so Verantwortung für sich und ihre Umwelt mit zu übernehmen,
  • dazu beitragen, dass sich Schülerinnen und Schüler eigener Verhaltensweisen und Werte sowie der Verhaltensweisen und Wert anderer bewusst werden,
  • Schülerinnen und Schülern Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln, die die Entwicklung einer gesundheitsfördernden Lebensweise unterstützen,
  • das Selbstwertgefühl von Schülerinnen und Schülern entwickeln helfen und fördern.

Themen sind zum einen präventive Maßnahmen, bei denen gesundheitsrelevante Verhaltensweisen und Lebensstile bereits ab der ersten Jahrgangsstufe verinnerlicht werden sollen. Darüber hinaus wird dies kontinuierlich bis hin zu Bereichen wie Sucht in der vierten Jahrgangsstufe weiter verfolgt.

klaro_signetKlasse 2000

Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt sie Klasse2000, das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule.

Mit Klasse2000 und seiner Symbolfigur KLARO erfahren die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen.
Frühzeitig und kontinuierlich von Klasse 1 bis 4 lernen die Kinder mit Klasse2000 das 1×1 des gesunden Lebens – aktiv, anschaulich und mit viel Spaß. Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten rund 15 Klasse2000-Stunden pro Schuljahr zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen. So entwickeln Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben.

Ziele

  • Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können.
  • Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
  • Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

projekte_gesundheit_schulfruchtprogrammSchulfruchtprogramm

Jeden Mittwoch genießen unsere Schüler gemeinsam gesundes, frisches, regionales und saisonales Obst oder Gemüse aus der Klassenkiste.
Die  Schüler lernen verschiedenste Obst- und Gemüsesorten kennen  und steigern so ihre Wertschätzung gegenüber Obst und Gemüse. Gleichzeitig trägt diese Aktion  zur Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens  bei.
https://www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/003621/

 

projekte_gesundheit_voll_in_formVoll in Form

Die Bewegungsinitiative „Voll in Form“ trägt den Zusatz „täglich bewegen – gesund essen – leichter lernen“ zielt darauf ab, Bewegung und Ernährung systematisch und regelmäßig in den Schulalltag einzubeziehen. Seit Beginn des Schuljahres 2008/09 ist das Projekt Voll in Form im schulischen Alltag unserer Schule fest verankert.
Wir gestalten einen rhythmisierten Unterricht mit intensiven Bewegungsphasen, damit die Schüler aufgrund ihres körperlichen Wohlbefindens in der Lage sind erfolgreich zu lernen. Ein gesundes Frühstück bzw. Pausenbrot trägt auch dazu bei.

 

projekte_gesundheit_skipping-heartsSkipping Hearts

Seilspringen – Ein Projekt der Deutschen Herzstiftung
Der Workshop ist der Einstieg in das Gesamtprojekt „Skipping Hearts”.
Ohne Leistungsdruck wird die Freude der Kinder an der Bewegung genutzt.  Ausgehend von einfachen Bewegungserfahrungen vom Seilspringen, werden in 2 Schulstunden von einem erfahrenen Workshop Leiter die Grundtechniken des Rope Skipping kind- und schulgerecht vermittelt und im Anschluss anderen Klassen in Form einer Aufführung vorgestellt. Darauf sind die Kinder natürlich stolz und die Mitschüler dürfen am Ende auch selbst ausprobieren, ob ihnen diese Sportart gefällt.

 

biobrotboxaktionBio-Brotaktion

Unsere Erstklässler bekommen zur Einschulung eine wieder verwendbare Frühstücks-Dose mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft überreicht. Die Kinder sollen mit Schulbeginn den Wert einer gesunden Ernährung kennen und schätzen lernen. Ihnen wird der Ursprung von Lebensmitteln nahe gebracht und dazu motiviert täglich ein gesundes Pausenbrot dabei zu haben.